News

24.07.2017

Hans Hurch (1952-2017)

Das Filmarchiv Austria trauert um Hans Hurch, sein überraschender Tod betrifft und bestürzt uns zutiefst.
Wir verlieren eine prägende, wunderbar eigensinnige und weit über die filmkulturelle Szene hinaus strahlende Persönlichkeit. Einen wahrhaftig Aufrechten, einen echten Citoyen, einen der viel zu seltenen Vertreter einer aufgeklärten Bürgergesellschaft.

Hans hat mit seinem scharfsinnigen und kritischen Geist, seinem konsequenten Eintreten für selbstbestimmte kulturelle Freiräume die Viennale nicht nur zu einem Reservat für kompromissloses Kino gemacht, sondern das Festival dabei immer auch in größeren gesellschaftlichen und politischen Kontexten verortet. Seine pointierten Wortmeldungen und legendären Eröffnungsreden erinnerten uns daran, dass es im Kino immer auch um Alles gehen kann. Das Kino als öffentlicher Ort, als Resonanzboden für eine eigen- und widerständige Haltung zur Welt.

Als großer Unterstützer und Ermutiger wirkte Hans über 20 Jahre lang auch als Vorstandsmitglied des Filmarchiv Austria. Er hat unsere Arbeit dabei nicht nur wohlwollend begleitet, sondern auch entscheidend daran mitgewirkt, wesentliche, bleibende Projekte wie das Sommerfilmfestival Kino wie noch nie oder das Metro Kinokulturhaus Wirklichkeit werden zu lassen.
Das Filmarchiv Austria trauert um einen engen Weggefährten, lieben Freund, unsere Anteilnahme gilt der Familie und allen Menschen, die ihn kennen und schätzen lernen durften.

Foto: (c) Alexi Pelekanos

Weitere Beiträge

Am 4. September ging das vom Filmarchiv Austria gemeinsam mit der Viennale veranstaltete Open-Air-Filmfestival KINO WIE NOCH NIE mit einem neuen Besucherrekord zu Ende. Mit rund 20.000 Kinogästen im Open-Air und im METRO Kinokulturhaus konnte gegenüber dem Vorjahr ein Besucherzuwachs von 25 Prozent verzeichnet werden, von den 66 Filmvorstellungen war ein Drittel restlos ausverkauft. Unter dem Motto… Artikel ansehen
“Amateurfilme machen Geschichte” Samstag, 2. September, 18:45 in ORF III   Die ORF-Dokumentation Amateurfilme machen Geschichte beleuchtet die Arbeit des Filmarchiv Austria im Rahmen des Suchaufrufs salzburg privat. Ende März wurde in Salzburg das Projekt von Filmarchiv Austria, Land Salzburg und Salzburg 20.16 gestartet, bei der Salzburgerinnen und Salzburger noch bis 31. Oktober ihre alten analogen Filme… Artikel ansehen