DIGITALE FILMRESTAURIERUNG

KONTAKT

Fumiko Tsuneishi, MA (Leitung Digitale Filmrestaurierung)
+43 1 216 13 00 – 250

Das Herzstück der digitalen Filmrestaurierung ist ein Film-Scanner zur Digitalisierung der Originalmaterialien in hoher Auflösung (bis zu 6 K). Mit Spezialprogrammen zur elektronischen Bildbearbeitung werden die Filme Kader für Kader restauriert. Maßgebliche Verbesserungen lassen sich vor allem im Bereich der Bildstabilisierung, Staub- und Kratzerentfernung, Farbangleichung sowie in Bezug auf das Generieren fehlender Bildteile erzielen. Bei einem Spielfilm durchschnittlicher Länge erfolgt die Bearbeitung von ca. 130 000 einzelnen Filmkadern. Anschließend werden die digital restaurierten Daten wieder auf Film ausbelichtet.

Die integrierten Arbeitsabläufe ermöglichen die volle technisch-künstlerische Kontrolle und Qualitätssicherung des Restaurierungsprozesses, das Filmarchiv verfügt damit über eine hauseigene Kompetenz, die das gesamte Spektrum gegenwärtiger Restaurierungsmethoden umfasst. Mit dieser Projektinfrastruktur werden jährlich zwischen 200 bis 250 Minuten herausragendes und auch besonders gefährdetes Archivmaterial digital restauriert und für die Öffentlichkeit erhalten.