Lade Veranstaltungen

11.12.2017, 19:00 |

Jewish Image in American Film

ADDRESS UNKNOWN

William Cameron Menzies, US 1944
BUCH Herbert Dalmas, Kresmann Taylor | KAMERA Rudolph Maté | MUSIK Ernst Toch | MIT Paul Lukas, Carl Esmond, Peter van Eyck, Carl Esmond
75 min | s/w, OF, 16mm

Paul Lukas spielt mit erschreckender Authentizität einen Nazimitläufer, der die jüdische Verlobte seines eigenen Sohnes verrät. Auf soghafte Weise zeichnet Menzies den Verfall zweier befreundeter Familien nach, kreiert jedes Bild, jede Sequenz mit allergrößter Sorfgfalt und Präzision. Formal weit seiner Zeit voraus, mit einer Bildgestaltung, die deutschen Expressionismus kühn mit der nüchternen Großstadtkälte – wie sie erst viel später Jean-Pierre Melville etablieren wird – verbindet, ist ADDRESS UNKNOWN ein noch unentdecktes Meisterwerk des amerikanischen Kinos. (Klaus Davidowicz)

Mit einer Einführung von Klaus Davidowicz und anschließendem Publikumsgespräch.

Teilen