Lade Veranstaltungen

D 1920, 99 min, viragiert, dt. ZT, DCP

27.03.2017, 18:00 |

vergangene Retrospektiven Von Caligari zu Hitler

ALGOL

REGIE Hans Werckmeister | BUCH Hans Brennert, Fridel Köhne | KAMERA Axel Graatjær, Herrmann Kricheldorff | MUSIK Stephen Horne | MIT Emil Jannings, Hans Adalbert Schlettow, Hanna Ralph, John Gottowt, Erna Morena

Die fantastische Geschichte um den Grubenarbeiter Emil Jannings, der durch Ausnutzung von alternativen Energiequellen ein Kraftwerk baut, das die ganze Welt mit Strom versorgt. Nur ein kleines Land widersetzt sich, baut auf klassische Landwirtschaft und »natürliche« Energiegewinnung. Es dient als Exil und Hort des Widerstands, der das Imperium schließlich ins Wanken bringt. Das Ende, in dem der Sohn des Herrschers das Volk zur Revolte führt, nimmt Handlungselemente von METROPOLIS vorweg. Die Maschine zur Stromgewinnung wird mit expressionistischen Dekors dämonisiert. (Stefan Drößler)

Teilen