Lade Veranstaltungen

12.05.2017, 19:00 |

Peter Nestler

AM SIEL | AUFSÄTZE | RUPERTO MENDOZA | MITT LAND

AM SIEL

Peter Nestler, BRD 1962
BUCH Peter Nestler, Kurt Ulrich, Marianne Beutler | KAMERA Kurt Ulrich, Peter Nestler
12 min | s/w, OF, 35mm

AUFSÄTZE

Peter Nestler, BRD 1963
BUCH Peter Nestler, Kurt Ulrich, Marianne Beutler | KAMERA Peter Nestler, Kurt Ulrich
11 min | s/w, OF, 35mm

RUPERTO MENDOZA

Peter Nestler, S 1982
BUCH Peter Nestler | KAMERA Peter Nestler | MUSIK/TEXT Luis Francisco Roca
41 min | Farbe, span. OF, 16mm

MITT LAND | MI PAÍS

MEIN LAND
Peter Nestler, S 1981
BUCH Peter Nestler | KAMERA Peter Nestler | MUSIK Adrian Miranda
8 min | Farbe, OF, 16mm

»Ich bin manchmal so müde, dass mich die Leute stören und ich froh bin, wenn sie irgendwo in ihren Höhlen sitzen und mich nicht mehr beunruhigen mit ihren Ideen.« Beunruhigend für die Redakteure war Nestlers Idee, EIN SIEL einfach sprechen und erzählen zu lassen. Seine lakonische Alltags-Bild-Poesie durchbrach die Fernsehkonventionen. Kurz darauf ließ er Schulkinder eines kleinen Schweizer Dorfs unverstellt ihre AUFSÄTZE vorlesen, ein weiterer Strich durch die Seh- und Hörgewohnheiten. Kinder und Kunst – bei Nestler wiederkehrende Botschafter von Geschichte(n) und sozialer Realität. Jene des chilenischen Arbeiters RUPERTO MENDOZA erzählt er anhand eines langen Gedichts von Luis F. Roca und Rolando Perez’’ Gemälden. In MITT LAND zeigen vier chilenische Künstler wortlos ihre Sicht auf den Putsch. Stücke kleiner Revolutionen, die große Eindrücke hinterlassen. (Silvia Breuss)

Bild: (c) absolut Medien

Teilen