Lade Veranstaltungen

D 1942, 91 min, s/w, OF, 35mm

24.04.2017, 18:00 |

NS-PROPAGANDAFILME

ANSCHLAG AUF BAKU

VORFILM: DEUTSCHE WOCHENSCHAU 625/1942

REGIE Fritz Kirchhoff | BUCH Hans Weidemann, Hans Wolfgang Hillers | KAMERA Robert Baberske, Herbert Körner, Klaus von Rautenfeld, H. O. Schulze | MIT Willy Fritsch, René Deltgen, Lotte Koch, Walter Janssen, Willy Maertens, Hans Deppe, Aribert Wäscher, Erich Ponto

Baku, 1919: der deutsche Ex-Offizier Romberg leitet den Sicherheitsdienst der Ölfelder. Immer wieder kommt es zu Anschlägen, hinter denen die Briten stecken, die die Kontrolle über die Ölreserven an sich reißen wollen. Für den antibritischen Propaganda-Streifen musste mehrmals neues Material gedreht und umgeschnitten werden, bevor er die Zensur passierte. Inzwischen war Hitler in Russland einmarschiert und somit war auch ein antirussischer Zug gefragt. Trotz des enormen Aufwandes – Rumänien stellte allein 500 Reiter und 300 Infanteristen – erhielt der Film kein Prädikat. (Marlis Schmidt)

Mit einer Einführung von Anna Högner.

Teilen