Lade Veranstaltungen

26.12.2017, 18:30 | 03.01.2018, 18:00 |

Filmarchiv Restored

ASPHALT

Harald Röbbeling, A 1951
BUCH Harald Röbbeling | KAMERA Walter Partsch | MUSIK Roly Kova | MIT Johanna Matz, Anni Korin, Inge Novak, Milan Kamare, Edith Meinel, Heinzi Farda, Ernst Waldbrunn, Harry Hardt, Elisabeth Epp
85 min | s/w, OF, 35mm

Ein Halbstarken-Reißer, in dem Röbbeling die düstere Film-Noir-Eleganz der Bilder stilistisch in die Schnittmassaker von Sowjet-Propaganda krachen lässt. Fünf welt- und selbstverlorene Minderjährige inmitten der Kriegstrümmer gehen im Milieu vor die Hunde. Kindesmissbrauch. Affekt-Totschlag. Der tödliche Schuss beim Einbruch mit 13. Reihenweise Selbstmorde. Und selbstverständlich der Verfall des anständigen Mädels zur Zwangskokotte, charmant von »Försterchristl« Johanna Matz gespielt. Das alles wirklich und echt aus wahren Polizeiakten gerissen. Was ASPHALT so bedeutsam macht, ist die aggressive Energie unter der wertkonservativen Oberfläche. Es hagelte Aufführungsverbote in Tirol, Salzburg, der Steiermark. Nach vier Filmen wanderte Röbbeling nach Hamburg ab und warf bald das kreative Handtuch. (Paul Poet)

Analoge Restaurierung: Vom historischen Distributions-Negativ wurde im Kontaktverfahren eine neue 35-mm-Kopie hergestellt, womit dieser Film wieder in höchster Qualität präsentiert werden kann.

Teilen