Lade Veranstaltungen

D 1927, 68 min, s/w, dt. ZT, DCP

24.03.2017, 19:00 | 31.03.2017, 20:15 |

vergangene Retrospektiven Von Caligari zu Hitler

BERLIN. DIE SINFONIE DER GROSSSTADT

REGIE Walther Ruttmann | BUCH Walther Ruttmann, Karl Freund | KAMERA Reimar Kuntze, Robert Baberske, László Schäffer | MUSIK Edmund Meisel

Walther Ruttmann kam als Maler zum Film und schuf die ersten abstrakten Animationsfilme, in denen er mit Farbe, Rhythmus und Musik experimentierte. Diese Kompositionsprinzipien übertrug er auf den Realfilm, der einen Tagesablauf in Berlin zeigt und in enger Zusammenarbeit mit dem Komponisten Edmund Meisel entstand. Kracauer vermisst eine inhaltliche Durchdringung des Themas, »ein echtes Verständnis für seine gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Struktur«, und bezeichnet die an Rhythmus und formalen Kriterien orientierte Montage als »oberflächlich« und »inhaltsleer«. (Stefan Drößler)

Teilen