Lade Veranstaltungen

14.05.2017, 16:30 |

Germaine Dulac

BOMBANCE | LE CINÉMA AU SERVICE DE L’HISTOIRE

BOMBANCE

Pierre Billon, F 1931
MIT Hubert Daix, Gustave Hamilton
22 min | s/w, franz. ZT m. dt. UT, 35mm

LE CINÉMA AU SERVICE DE L’HISTOIRE

Germaine Dulac, F 1935
BUCH Germaine Dulac | KOMMENTAR René Celier | Wochenschaumaterial von ÉCLAIR JOURNAL, FRANCE-ACTUALITES, MUSEE D’ART ET D’HISTOIRE, PATHE JOURNAL
51 min | s/w, franz. OF m. dt. UT, 35mm

Ein Beispiel für Dulacs Supervisionsarbeit bei Gaumont ist die Arbeiterklassen-Satire BOMBANCE. Ihr erster Tonfilm – eine unabhängige Produktion und zugleich eine Art Fazit ihrer Wochenschauarbeiten bei Gaumont – kompiliert Archivmaterial aus 40 Jahren, von den Anfängen des Films bis in die damalige Gegenwart. Dabei entwickelt sich in LE CINÉMA AU SERVICE DE L’HISTOIRE nicht nur ein Blick auf Frankreich im historischen und internationalen Kontext, sondern auch auf den Film als Akteur, seine Rolle in der Geschichte und seine Bedeutung als Form der Geschichtsschreibung. Der erste Teil widmet sich der Zeit von 1895 bis 1918, der zweite jener von 1919 bis 1935. Die Bilder vom gefeierten industriellen Fortschritt, der zum Krieg führt, finden ihre bedrohliche Resonanz in jenen der Wiederbewaffnung eines rassistischen Deutschlands. (Karola Gramann/Heide Schlüpmann)

Bild: (c) Gaumont

Teilen