Lade Veranstaltungen

D 1932, 91 min, s/w, OF, 35mm

16.04.2017, 19:00 |

vergangene Retrospektiven Von Caligari zu Hitler

DER REBELL

REGIE Kurt Bernhardt/Luis Trenker | BUCH Luise Heiborn-Körbitz, Gerhard Lamprecht | KAMERA Sepp Allgeier, Reimar Kuntze, Willy Goldberger, Albert Benitz | MUSIK Giuseppe Becce | Mit Luis Trenker, Luise Ullrich, Victor Varconi, Ludwig Stössel, Olga Engl, Erika Dannhoff, Fritz Kampers

Ein Student kehrt zu Beginn des 19. Jahrhunderts in seine Heimat Tirol zurück und führt den Aufstand gegen die französische Besatzung an. Kracauer charakterisiert die Figur des Rebellen im präfaschistischen Film folgendermaßen: »Er führt oder beteiligt sich am Aufstand des Volkes gegen einen Feind, der die Nation unterjocht. Dies entlarvt den Rebellen eher als Nationalisten denn als Revolutionär. Die Analogie zwischen dem Tiroler Aufstand und der Nazibewegung ist offensichtlich. Napoleon steht für das verhasste System, und der Student trägt alle Züge eines Hitleranhängers.« (Stefan Drößler)

Teilen