Lade Veranstaltungen

13.05.2017, 20:00 |

Peter Nestler

DÜRFEN SIE WIEDERKOMMEN? | ZIGEUNER SEIN

FÅR DE KOMMA IGEN?
OM NYFASCISTISKA TENDENSER I VÄSTTYSKLAND

DÜRFEN SIE WIEDERKOMMEN?
ÜBER NEOFASCHISTISCHE TENDENZEN IN DEUTSCHLAND
Peter Nestler, S 1971
BUCH Peter Nestler, Zsóka Nestler | KAMERA Peter Nestler
48 min | s/w, schwed. OF, 16mm

ZIGEUNER SEIN

Peter Nestler, S 1970
BUCH Peter Nestler, Zsóka Nestler | KAMERA Peter Nestler
49 min | s/w, dF, 16mm

Nestlers Blick auf das Vergangene, das seine Spuren bis in die Gegenwart zieht, fixiert gerade dann, wenn es ums Wegschauen geht. Für das schwedische Fernsehen produziert er 1971 einen Film über Neofaschismus in der BRD. Nicht TV-kompatibel, heißt es von Seiten des Senders, zu analytisch, zu kritisch, gegen die Politik. Zwei Tage vor der geplanten Ausstrahlung wird der Film schließlich abgesetzt. Ein Kameraschwenk über den KZ-Stacheldraht, dann werden Bilder aus dem Zigeuner-Zyklus des Malers Otto Pankok gezeigt. Es ist die Geschichte einer jahrhundertelangen Verfolgung und Unterdrückung, die im Dritten Reich für unzählige – ungezählte – Sinti und Roma in den Konzentrationslagern endet. Nestler holt jene Menschen vor die Kamera, die sonst nur als stumme Projektionsfläche dienen, verschafft ihren Erinnerungen Platz und lässt sie von ihrem ZIGEUNER SEIN erzählen. (Silvia Breuss)

Teilen