Lade Veranstaltungen

20.03.2017, 18:00 |

vergangene Retrospektiven Von Caligari zu Hitler

Eröffnung mit Vorlesung und Podiumsdiskussion

Vor 70 Jahren publizierte der renommierte Journalist, Soziologe und Filmtheoretiker Siegfried Kracauer seine legendäre Arbeit From Caligari to Hitler. A Psychological History of the German Film – ein bis heute viel zitierter Meilenstein der Filmkritik. Im Zentrum steht die These, dass die Geschichte des deutschen Films bis 1933 die in den Faschismus mündenden autoritären Dispositionen des Volkes widerspiegelt. Das, was Kracauer im Exil aus der Erinnerung aufzeichnete, lässt sich in der von Stefan Drößler kuratierten Retrospektive des Filmarchiv Austria nun als lebendiger Filmgeschichte-Unterricht im Kino nachvollziehen.

Parallel zur Retrospektive startet am 20. März im Rahmen einer Kooperation mit dem Institut für Judaistik und dem Institut für Zeitgeschichte – Schwerpunkt Visuelle Zeit- und Kulturgeschichte auch die Vorlesungsreihe »Unterhaltung und Propaganda« von Klaus Davidowicz und Frank Stern, die bis 19. Juni dauern wird. Die Vorlesung findet jeweils montags statt, mit einer Einführung vor der Filmvorführung und anschließender Diskussion.

PROGRAMM

Einführungsvorlesung »Von Caligari zu Hitler – Unterhaltung und Propaganda«
von Frank Stern und Klaus Davidowicz

Filmvorführung
DER GOLEM, WIE ER IN DIE WELT KAM (Paul Wegener, D 1920)
mit Live-Musikbegleitung von Richard Eigner aka Ritornell

Im Anschluss an den Film
Podiumsdiskussion
mit Klaus Davidowicz, Karola Gramann, Drehli Robnik, Heide Schlüpmann und Frank Stern | Moderation: Melanie Letschnig

 

Teilen