Lade Veranstaltungen

08.05.2017, 20:00 | 26.05.2017, 18:00 |

vergangene Retrospektiven Peter Nestler

FLUCHT

Peter Nestler, D 2000
BUCH Peter Nestler | KAMERA Rainer Komers
86 min | Farbe, OF, DigiBeta

»Entre chien et loup« (»Zwischen Hund und Wolf«) bezeichnet in Frankreich den Zustand der Dämmerung, ein Synonym für die Zeit der Nazi-Okkupation. Es ist der Titel des Bilderzyklus, der auf der Flucht des aus Frankfurt stammenden jüdischen Malers Leopold Mayer entstand, die ihn ab 1934 quer durch Europa trieb, und die immer wieder in Internierungslagern endete. Gemeinsam mit dessen Sohn Daniel folgt Peter Nestler den Wegen und Verstecken Léo Maillets, wie er sich ab 1942 nannte. Die geistigen Nachfahren von Helfern, Gleichgültigen und Henkershelfern, so Nestler, leben heute noch in manchen Orten, die Stationen dieser Flucht waren. »Sie geraten ins Bild, sie werden einbezogen. Deshalb wird dieser Film mehr als ein Erinnerungsbild eines hervorragenden Malers und von Rassisten gehetzten Menschen«. (Silvia Breuss)

MO 8.5.: In Anwesenheit von Peter Nestler.

Teilen