Lade Veranstaltungen

D 1926, 81 min, s/w, dt. ZT, 35mm

25.03.2017, 16:30 |

Von Caligari zu Hitler

GEHEIMNISSE EINER SEELE

REGIE Georg Wilhelm Pabst | BUCH Karl Abraham, Hans Neumann, Colin Ross, Hanns Sachs | KAMERA Robert Lach, Curt Oertel, Guido Seeber | MIT Werner Krauß, Ruth Weyher, Ilka Grüning, Jack Trevor, Pawel Pawlow, Colin Ross, Hertha von Walther

Pabsts Spielfilm über einen Chemieprofessor, den ein Psychonanalytiker von seinen Albträumen befreit, steht symbolisch für den deutschen Stummfilm der 1920er-Jahre: die expressionistisch übersteigerten Wahnvorstellungen werden von der Neuen Sachlichkeit abgelöst. Kracauer vermisst das politische Bewusstsein: »In seinem Eifer, dokumentarisch und objektiv zu sein, klebt Pabst ängstlich an faktischen Aussagen, keine Einstellung nimmt symbolische Bedeutung an, keine Passage lässt ahnen, dass die Frustration des Professors sehr wohl die einer Vielzahl von Deutschen spiegeln könnte.« (Stefan Drößler)

Mit Live-Musikbegleitung von Florian C. Reithner.

Teilen