Lade Veranstaltungen

11.11.2017, 21:00 |

Oktober 1917

KOMISSAR

DIE KOMMISSARIN

Aleksandr Askoldov, SU 1967
BUCH Aleksandr Askoldov | KAMERA Walerij Ginzburg | MUSIK Alfred Schnittke | MIT Nonna Mordjukowa, Rolan Bykov, Wasilij ŠŠukššin, Ludmila Wolynskaja
108 min | s/w, OmU, 35mm

Russland um 1919. Während in Westeuropa der Weltenbrand zu Ende ging, tobt an der Ostfront ein neuer Konflikt zwischen den alten Herren der Macht, die die Revolution nicht akzeptieren, und den Bolššewiken, die sie um jeden Preis durchsetzen wollen. Der Bürgerkrieg ist voll entbrannt und sein Ausgang noch nicht abzusehen. Der Plot erzählt von einer schwangeren Kommissarin, die sich während des Rückzugs ihrer Einheit in einem Dorf bei einer armen jüdischen Handwerkerfamilie vor den weißen Garden verstecken muss, um ihr Kind zu gebären. Aus anfänglichem Misstrauen entwickelt sich gegenseitige Sympathie. Der an faszinierenden, expressiven Bildkompositionen reiche Film war nach seiner »Wiedergeburt« die große Entdeckung der Berlinale 1988, wo er den Silbernen Bären und den OCIC-Preis erhielt. (Helmut Pflügl)

Teilen