Lade Veranstaltungen

D 1932, 76 min, s/w, OF, 35mm

22.04.2017, 19:00 | 03.05.2017, 20:30 |

Von Caligari zu Hitler

KUHLE WAMPE ODER: WEM GEHÖRT DIE WELT?

REGIE Slatan Dudow | BUCH Bertolt Brecht, Slatan Dudow | KAMERA Günther Krampf | MUSIK Hanns Eisler | Mit Hertha Thiele, Ernst Busch, Martha Wolter, Adolf Fischer, Lilli Schoenborn, Max Sablotzki

Eine notleidende Berliner Arbeiterfamilie zieht in eine Zeltkolonie vor den Toren Berlins. Kracauer rühmt den »Radikalismus«, der »in der unüblichen Konstruktion der Geschichte« zutage trete: Indem der Freitod eines der Protagonisten nicht am Ende des Films, sondern am Ende des ersten Akts geschehe, entziehe sich der Film dem üblichen »Akt der Unterwerfung« und erteile »der psychischen Regression« eine Absage. Stattdessen rufe der »erste und letzte deutsche Film, der offen einen kommunistischen Standpunkt einnahm«, zum Handeln auf: »Vorwärts, und nicht vergessen, worin unsere Stärke besteht!« (Stefan Drößler)

Teilen