Lade Veranstaltungen

D 1922, 77 min, viragiert, dt. ZT, 35mm

27.03.2017, 19:00 | 30.03.2017, 21:00 |

vergangene Retrospektiven Von Caligari zu Hitler

NOSFERATU. EINE SYMPHONIE DES GRAUENS

REGIE Friedrich Wilhelm Murnau | BUCH Henrik Galeen | KAMERA Fritz Arno Wagner | MIT Max Schreck, Gustav von Wangenheim, Greta Schröder, Alexander Granach, John Gottowt

Murnaus Vampir-Film knüpft an Bram Stokers Roman Dracula an und vermischt melodramatische Elemente mit beeindruckenden Naturaufnahmen, die das Düstere und Beklemmende der Bedrohung Westeuropas durch die Gefahr aus den geheimnisvollen Karpaten mit fantastischen und expressionistischen Stimmungsbildern zeigen. Die einmalige Darstellung des Vampirs durch Max Schreck hat filmische Legenden entstehen lassen, hinter denen die religiösen Vorurteile und die Abweisung des kulturell Anderen, die den Film prägen, oft nicht wahrgenommen werden. (Frank Stern)

MO 27.3.: Mit einer Einführung von Frank Stern und Klaus Davidowicz.
Mit Live-Musikbegleitung von Florian C. Reithner.

Parallel zur Retrospektive Von Caligari zu Hitler findet im Rahmen einer Kooperation mit dem Institut für Judaistik und dem Institut für Zeitgeschichte – Schwerpunkt Visuelle Zeit- und Kulturgeschichte die interdisziplinäre Vorlesung »Unterhaltung und Propaganda« von Klaus Davidowicz und Frank Stern statt.

Teilen