Lade Veranstaltungen

18.11.2017, 16:00 |

Come and Shoot in Austria

PREMIERE

Géza von Bolváry, A 1937
BUCH Max Wallner, unter Mitarbeit von F. D. Andam | KAMERA Franz Planer | MUSIK Dénes von Buday, Szabolcs (aka Peter) Fényes, Willy Schmidt-Gentner | MIT Zarah Leander, Karl Martell, Attila Hörbiger, Johanna Terwin, Theo Lingen, Richard Eybner, Hans Unterkircher, Robert Valberg, Maria Bard
82 min | s/w, OF, 35mm

Revuefilme enthalten paradenartige Bühnenpräsentationen und mischen deren militärischen wie auch technokratischen Charakter mit den Unterhaltungsaccessoires der großen Show. Wenn am Ende dieses Revuekrimis Zarah Leander mit ihrem überdimensional aufgefächerten Rock die große Treppe herabstolziert, dann hat das etwas Groteskes, das so unwirklich scheint, dass man den Mord fast schon vergessen hat. Addiert man noch das ungewöhlich tiefe Dekolleté der dreißigjährigen Schwedin, dazu den pointiert schwarz geschminkten Amorbogen auf dem grellweißen Gesicht, bekommt man das Gefühl, als würde einem der bizarre countertenorige Klaus Nomi erscheinen. (Christoph Fuchs)

Teilen