Lade Veranstaltungen

D 1923, 90 min, viragiert, dt. ZT, 35mm

31.03.2017, 18:30 |

Von Caligari zu Hitler

SCHATTEN – EINE NÄCHTLICHE HALLUZINATION

REGIE Arthur Robison | BUCH Rudolf Schneider, Arthur Robison | KAMERA Fritz Arno Wagner | MIT Fritz Kortner, Ruth Weyher, Gustav von Wangenheim, Alexander Granach, Fritz Rasp

Ein Schattenspieler präsentiert einem Grafen, seiner Frau und ihrem Liebhaber, wohin sie Begierde und Eifersucht führen wird. Kracauer bezeichnet SCHATTEN als »Triebfilm« mit aufklärerischem Charakter, dessen »magische Therapie« an »Musterfälle psychoanalytischer Behandlung erinnert.« Doch er stellt fest: »Obwohl SCHATTEN zu den Meisterwerken des deutschen Films zählt, wurde er kaum zur Kenntnis genommen. Zeitgenossen mögen gespürt haben, dass jedes Eingeständnis vom gesunden Schockeffekt der Vernunft zu einer Anpassung an die Demokratie führen musste.« (Stefan Drößler)

Mit Live-Musikbegleitung von Florian C. Reithner.

Teilen