Lade Veranstaltungen

05.05.2017, 20:00 | 06.05.2017, 18:30 | 06.05.2017, 20:30

07.05.2017, 18:30 | 09.05.2017, 18:00 | 10.05.2017, 21:00

11.05.2017, 19:00 | 12.05.2017, 21:00 | 13.05.2017, 18:00

14.05.2017, 20:00 | 15.05.2017, 18:00 | 16.05.2017, 18:00

17.05.2017, 20:00 | 18.05.2017, 20:00 |

Kinostart

TSCHERNOBYL – EINE CHRONIK DER ZUKUNFT

LA SUPPLICATION | VOICES FROM CHERNOBYL

Pol Cruchten, A/LUX/UA 2016
BUCH Pol Cruchten, nach der Chronik von Swetlana Alexijewitsch | KAMERA Jerzy Palacz | MIT Dinara Drukarova, Iryina Voloshyna, Vitaliy Matvienko, Volodymyr Shpudeiko
86 min | Farbe, OmU, DCP

»Man sagt: ››Tschernobyl‹‹, man schreibt: ›››Tschernobyl‹‹‹, aber niemand weiß, was das eigentlich ist.« Die weißrussische Schriftstellerin und Journalistin Swetlana Alexijewitsch, Trägerin des Literaturnobelpreises, hat sich über zehn Jahre hinweg mit der Tragödie auseinandergesetzt und Zeitzeugen befragt. Die Stimmen der Überlebenden, ihre Augenzeugenberichte bilden ein langes, aber notwendiges Flehen. Regisseur Pol Cruchten nahm sich des Stoffes an und lässt die Menschen, die bis heute mit den Folgen des Reaktorunfalles leben, zu Wort kommen. Der Film handelt dabei weniger von der eigentlichen Katastrophe, als vom täglichen Leben in Tschernobyl, zeigt den Alltag und die Hoffnungen der Verbliebenen und Wiedergekehrten und beklemmende Bilder aus der »Zone«, dem immer noch verseuchten Sperrgebiet. (Marlis Schmidt)

FR 5.5.: In Anwesenheit  von Regisseur Pol Cruchten.

Teilen