Lade Veranstaltungen

D 1941, 99 min, s/w, OF, 35mm

18.04.2017, 18:00 |

vergangene Retrospektiven NS-PROPAGANDAFILME

U-BOOTE WESTWÄRTS!

VORFILM: DEUTSCHE WOCHENSCHAU 557/1941

REGIE Günther Rittau | BUCH Georg Zoch | KAMERA Igor Oberberg | MIT Herbert Wilk, Heinz Engelmann, Joachim Brennecke, Carsta Löck, Karl Dönitz, Ilse Werner, E.W.Borchert

Ein paar Stunden Heimaturlaub ist der Besatzung eines deutschen U-Bootes vergönnt, dann erfolgt wieder der Ruf zum Einsatz. Auf einer Patrouille wird ein niederländischer Dampfer angehalten, der seinen Papieren zufolge mit Nähmaschinen beladen ist. Bei einer Kontrolle finden sich jedoch Flugzeugteile. Die Soldaten bereiten daraufhin das Schiff, dem Prisenrecht folgend, mit Sprengsätzen zur Versenkung vor. Als ein englisches Kriegsschiff auftaucht, muss das U-Boot abtauchen und vier Mann zurücklassen, die gefangen genommen werden. Nach kurzem Zögern torpediert der Kommandant das Schlachtschiff und kann sogar das Prisenkommando aus dem Wasser fischen. Kameradschaft, Heldenmut – und die Freude am Versenken von Engländern. Propagandafilm für die U-Bootflotte, mit der Besatzung als Statisten. (Marlis Schmidt)

Mit einer Einführung von Klaus Davidowicz.

Teilen