Lade Veranstaltungen

BRD / YU 1965, 93 min, Farbe, dF, 35mm

09.11.2015, 19:00 |

Sonderveranstaltung Das Museum geht ins Kino

WINNETOU 3

REGIE HARALD REINL | BUCH J. Joachim Bartsch, Harald G. Petersson | KAMERA Ernst W. Kalinke | SCHNITT Jutta Hering | MUSIK Martin Böttcher | MIT Pierre Brice, Lex Barker, Rik Battaglia, Ralf Wolter, Sophie Hardy

Karl May war der Lektüregott des jungen Josef Winkler: »Ich nahm Winnetou III mit dem Titelbild von Sascha Schneider zur Hand, auf dem der nackte Winnetou abgebildet ist […] und begann die Sterbepassage abzutippen, das Zehnfingersystem am Tod Winnetous zu erlernen.« (Josef Winkler, Winnetou, Abel und ich, 2014)

Im letzten Teil der Trilogie treten der Häuptling der Apachen und sein Blutsbruder Old Shatterhand einmal mehr gegen Outlaws an, die sich am »Krieg zwischen Roten und Weißen« bereichern wollen. Zudem muss sich Winnetou vom Verdacht eines heimtückischen Mordes rein waschen. Der Banditen-Anführer Rollins sät Unfrieden zwischen Siedlern und Indianern, tötet den Häuptlingssohn der Jicarillos und schiebt den Mord Winnetou in die Schuhe. So sehen sich Winnetou und Shatterhand einem Kampf an zwei Fronten gegenüber – gegen die aufgehetzten Indianer auf der einen und gegen die verschlagenen Desperados auf der anderen Seite.

FREIER EINTRITT

19:00 Lesung und Einführung mit Josef Winkler im Literaturmuseum der Österreichischen Nationalbibliothek Johannesgasse 6, 1010 Wien

20:00 Filmvorführung WINNETOU 3 im METRO Kinokulturhaus, im Anschluss Gespräch mit Josef Winkler

LITMUS_logo_einzeilig_RZ_END.indd  oenb_logo

Teilen