Verlängerung: KINOMAGIE – die Pré-Cinéma-Ausstellung bis 31. Juli

 

kinomagie_neu1
Nach sechs Monaten Laufzeit der Pré-Cinéma-Ausstellung Kinomagie im Metro Kinokulturhaus verabschiedet sich das Filmarchiv Austria am 31.3. von der Sammlung Werner Nekes und ehrt die erfolgreiche Zusammenarbeit mit einem Open House.

Über 500 einzigartige Objekte auf drei Ausstellungsebenen des renovierten Kinokulturhauses lockten seit Oktober 2015 regelmäßig zahlreiche BesucherInnen und Schulklassen aus Wien und den Bundesländern ins Metro des Filmarchiv Austria, um bei thematischen Führungen, Vermittlungsprogrammen und Workshops mehr über die Vorgeschichte des Mediums Film zu erfahren und hautnah zu erleben.

Aufgrund von zahlreichen Anfragen von Bildungsinstitutionen wird „Kinomagie – die Pré-Cinéma-Ausstellung“ nach einem kurzen Facelift im April, vom Mai 2016 bis Ende Juli 2016 in Verlängerung genommen. Mit neuen Exponaten aus der Sammlung des Filmarchiv Austria und anderer Partnerinstitutionen sowie mit einem erweiterten Vermittlungsangebot für Schulen und IndividualbesucherInnen.

Von Laternae magicae über fotografische Serienaufnahmen und die ersten Laufbildmaschinen bis hin zum Kaiserpanorama, das die Welt der vorletzten Jahrhundertwende dreidimensional vor Augen führt. KINOMAGIE entführt in die Geschichte des Sehens und Staunens, der optischen Täuschung und der Überraschung, vermittelt die Faszination Film in seiner ursprünglichsten Form. Mit Hands-on-Funktionsmodellen (Lebensräder, Wundertrommeln, Handkurbelprojektoren) und in Originalform

betriebenen Schaumaschinen lädt die Ausstellung

KINOMAGIE dazu ein, ganz unmittelbar in den Bilderkosmos der optischen Medien vor dem Film einzutauchen und dabei auch die Geschichte der eigenen Wahrnehmung zu entdecken.

KINOMAGIE – Die Pré-Cinéma-Ausstellung:
3. Mai bis 31. Juli 2016

METRO Kinokulturhaus
Johannesgasse 4, 1010 Wien
Führungen anmelden: vermittlung@filmarchiv.at

Öffnungszeiten (ab 3. Mai)
Mo – Fr   14:00 – 21:00
Sa + So    11:00 – 21:00