News

17.01.2017

Werner Herzog im Metro Kinokulturhaus

Retrospektive WERNER HERZOG
12. Jänner bis 1. März 2017
METRO Kinokulturhaus, Johannesgasse 4, 1010 Wien 

Zum Auftakt der großen Werner-Herzog-Retrospektive lud das Filmarchiv Austria den Kult-Regisseur und ehemaligen Viennale-Direktor zur Eröffnung am 12. Jänner 2017 ins METRO Kinokulturhaus. Nach der Begrüßung durch Filmarchiv-Direktor Ernst Kieninger wurde mit dem Film FATA MORGANA (1971), einem selten gezeigten Werk aus Werner Herzogs frühem Schaffen, eröffnet. Im Anschluss stellte sich die Regie-Ikone einem Bühnengespräch mit Viennale-Direktor Hans Hurch sowie den zahlreichen Fragen junger FilmemacherInnen und Fans aus dem Publikum.

Das Filmarchiv Austria würdigt den legendären Filmemacher bis 1. März mit der bislang umfassendsten Retrospektive. Gezeigt werden neben Klassikern wie AGUIRRE, DER ZORN GOTTES (1972), NOSFERATU (1979) oder FITZCARRALDO (1982) auch vier österreichische Erstaufführungen: DIE VERWANDLUNG DER WELT IN MUSIK (1996), WHEEL OF TIME (2003), RESCUE DAWN (2006) und SALT AND FIRE (2016).

(c) Fotos: Karim Rahoma

Weitere Beiträge

Am 4. September ging das vom Filmarchiv Austria gemeinsam mit der Viennale veranstaltete Open-Air-Filmfestival KINO WIE NOCH NIE mit einem neuen Besucherrekord zu Ende. Mit rund 20.000 Kinogästen im Open-Air und im METRO Kinokulturhaus konnte gegenüber dem Vorjahr ein Besucherzuwachs von 25 Prozent verzeichnet werden, von den 66 Filmvorstellungen war ein Drittel restlos ausverkauft. Unter dem Motto… Artikel ansehen
“Amateurfilme machen Geschichte” Samstag, 2. September, 18:45 in ORF III   Die ORF-Dokumentation Amateurfilme machen Geschichte beleuchtet die Arbeit des Filmarchiv Austria im Rahmen des Suchaufrufs salzburg privat. Ende März wurde in Salzburg das Projekt von Filmarchiv Austria, Land Salzburg und Salzburg 20.16 gestartet, bei der Salzburgerinnen und Salzburger noch bis 31. Oktober ihre alten analogen Filme… Artikel ansehen